Mit dem Wohnmobil in Richtung Freiheit

Träume sind da, um sie zu leben. Ich fahr jetzt einfach los.

Nur wenige Stunden von der französischen Grenze entfernt, doch immer noch zu weit weg, um offiziell sagen zu können, ich bin auf Reisen. Aber dabei bin ich doch schon die ganze Zeit auf Reisen. Noch viel mehr, ist das gerade mein Leben. Jeden Tag. Ich steh´ gerade noch irgendwo im Schwarzwald und genieße mein Jetzt, schaue auf die letzten Wochen, mein innerlicher Abschied aus Kiel und das Loslösen meines alten Lebens. Alles fügte sich genauso, wie ich es mir gewünscht und manifestiert habe. Ja, es funktioniert tatsächlich, dass mit dem manifestieren. Sogar mein neues Fenster fürs Wohnmobil ergatterte ich bei einem Ebay-Verkäufer on the road Richtung Süden und dabei suchte ich schon so lang nach genau diesem Maß in preiswerter Version. Und am Ende bekam ich sogar noch Rabatt. Was soll ich sagen, ich bin fasziniert, von dem Leben, von dieser Reise, die sich so magisch fügt in allen Bereichen. Als ich losfuhr, erstmal Richtung Leipzig, um die Einschulung meiner Nichte und den Geburtstag meines Neffen zu feiern, war ich überglücklich, dabei zu sein. Dies sind Momente, die man nie vergisst. Ich wollte noch einmal das volle Familien-Programm genießen, um aufzutanken, wissend, ich werde alle für eine gewisse Zeit nicht sehen können. Doch eigentlich ändert sich garnicht so viel, denn wir führen alle schon seit Jahren eine Familien-Fernbeziehung. Ich fühle, dass es für uns alle in Ordnung ist, wie es ist, vielleicht auch genau der richtige Weg, um sich immer wieder neu zu begegnen. Ich kenne also das Gefühl des Vermissen, Video-Telefonie, Postkarten und Überraschungspakete schon fast ein Jahrzehnt. Und nun, reise ich weiter. Es zieht mich in den Süden, nach Frankreich, Spanien und Portugal. Wo ich wann sein werde? Ehrlich gesagt habe ich keinen Plan. Und genau das macht es spannend. Ich brauche nur Strom, ne gute Internetverbindung, Natur und meine Gitarre und ab und zu nette Gesellschaft ist natürlich auch ein Highlight. Ich träume schon länger davon, den Winter endlich mal wieder im Warmen zu verbringen, denn seitdem ich einmal gespürt habe wie es sein kann, ist das doch sehr verlockend. Ich bin einfach im Herzen ein Sonnenkind, dass am liebsten bei wohligen 22 Crad Sonne, Leichtigkeit und kreatives Schaffen vereint. Ich wünsche mir warme und inspirierende Momente, Kreativität und neue Begegnungen. Los geht´s.


Eine liebe Umarmung, Berta.


Einfach machen.