True Colors
Entspannung durch Meditation und Selbstfürsorge

Persönlichkeitsentwicklung ist ein großes Thema in meinem Leben und mittlerweile eng verbunden mit meiner Musik. In meinen Songs verarbeite und lebe ich einen Großteil meiner Emotionen. Ich bin auf der Suche nach Antworten, schon immer gewesen. Und diese liegen meist tief verborgen. Warum bin ich zu dem Menschen geworden, der ich heute bin? Wo liegen alte Verletzungen, die geheilt werden wollen? Wie kann ich langjährige Muster, die sich durch die Erziehung und Gesellschaft auf meine Seele gelegt haben, hinter mir lassen, und meine wahren Farben leben? Wie kann ich wieder näher in Kontakt mit meinem inneren Kind kommen? All diese Fragen führten mich die letzten Jahre auf meine ganz persönliche Reise. Ich nahm immer wieder an Healing-Festivals, Workshops und Seminaren teil, traf wundervolle Menschen und durfte im Austausch unglaublich viel Lernen und Wachsen. Meine Neugier führte mich zeitweilig in ein Buddhistisches Kloster und über Weihnachten in ein Yoga-Retreat. Ich wollte selbsterschaffene Rituale hinterfragen, Neues Kennenlernen und Geschichten aus der Welt beim Lagefeuer lauschen. Aber vor allem wollte ich die Sehnsüchte und den tiefliegenden Schmerz meiner Mitmenschen erfahren. Das sind die Momente, in denen ich das pure Leben spüre. Momente, in denen Herzen weit geöffnet sind, ohne Scham und voller Tiefe. 

Es waren oft Krisen, die mich letztlich zu einem Sinn-Suchenden Menschen machten und auf meinem Weg spürte ich, ich bin damit nicht alleine. Menschen, mit denen ich über meine Ängste und Verletzungen reden kann, eröffnen mir eine Welt, in der ich mich selbst besser kennenlernen darf. Es ist ein Austausch, der binnen kürzester Zeit eine starke Verbundenheit schafft. Zeit und Raum verliert sich in der Ehrlichkeit und Verletzlichkeit. Genau das ist es, was ich in d